FANDOM


The River in Reverse
Staffel Eins, Episode 08
Folge8
Originaltitel The River in Reverse
Erstausstrahlung (USA) 26. November 2013
Erstausstrahlung (DE) noch unbekannt
Regie Jesse Warn
Drehbuch Declan de Barra & Julie Plec
Episodenübersicht
Vorherige
Bloodletting
Nächste
Reigning Pain in New Orleans

Handlung Bearbeiten

Marcel erklärt seinen Gefolgsleuten, dass sie gegen Klaus in den Krieg ziehen. Tyler will Klaus's Baby auschalten doch Rebekah setzt ihn außer Gefecht. Sie locken Klaus in eine Falle und umstellen ihn. Bevor der Kampf losgeht wirft Klaus eine Münze auf den Boden und erklärt, wer diese Münze aufhebt und ihm Treue schwört darf leben. Dann geht es los. Erst sieht es gut für sie aus doch Klaus kann nicht besiegt werden. Als sie zu verlieren drohen will Marcel gegen Klaus kämpfen aber Rebekah fleht ihn an stattdessen die Münze aufzuheben. Als er dies tut überlässt er Klaus sein Imperium doch sagt er auch, dass Klaus eines niemals haben wird: Loyalität.

In der Zeit sind Hayley und Elijah draußen in den Sümpfen. Bei Elijah beginnen die Halluzinationen einzusetzten. Unbewusst teilt er seine Gedanken mit Hayley und sie sieht Erinnerungen an seine frühere Liebe Celeste die starb, weil Elijah sie zusehr geliebt hatte. Hayley begegnet einem Mitglied aus ihrem Rudel welches ihr rät ihr Mahl zu verbergen.

Als Elijah, Rebekah und Klaus zuhause sind wirft Klaus ihnen unter Tränen vor im entscheidenden Moment nicht zu ihm gestanden zu haben. Er meint, Elijah würde ihm sein Kind wegnehmen mit jedem Augenblick in dem Hayley ihn anhimmle und Rebekah würde wieder in den Teufelskreis mit Marcel geraten. Er zieht mit Hayley in Marcels altes Anwesen. So wie es aussieht, ist er fertig mit seinen Geschwistern.

Camille hinterlässt sich selbst eine Nachricht durch die sie sich nach einer Manipulation wieder an alles erinnert und erkennt, dass Klaus und Marcel unnatürlich alt sind.