FANDOM


Finn Mikaelson
Finn
Allgemeine Informationen
Geboren ca. 1000 n.Chr.
Geschlecht männlich
Spezies Urvampir
Verwandelt von Mikael und Esther
Status Geist (steckt in Freyas Talisman)(ehemalig)

Untot

Familien-Information
Familie Esther Mikaelson(Mutter)

Dahlia (Tante)
Mikael Mikaelson(Vater)
Freya Mikaelson (Schwester)
Elijah Mikaelson (Bruder)
Niklaus Mikaelson (Halbbruder)
Kol Mikaelson(Bruder)
Rebekah Mikaelson (Schwester)
Henrik Mikaelson(Bruder)
Hope Mikaelson (Nichte)

Übernatürliche Information
Todesursache Stich durchs Herz (als Mensch)

erdolcht (als Vampir)

Getötet von Mikael Mikaelson (als Mensch)

Matt Donovan (als Vampir)

Auftritt
Gespielt von Caspar Zafer

Yusuf Gatewood (in Vincent)

Erster Auftritt Always and Forever (Flashback)
Letzter Auftritt From a Cradle to a Grave (in Vincents Körper)

Finn Mikaelson ist der Älteste der Mikaelson Geschwister, abgesehen von Freya, die noch in der neuen Welt ihre Familie gezwungenermaßen verlassen musste. Er ist älter als Elijah und hat 900 Jahre seines Lebens in einem Sarg verbracht. Niklaus hatte keine hohe Meinung von ihm und ließ ihn daher erdolcht, als die fünf Jäger im Jahr 1114 die Urfamilie angriffen. Kol, Elijah und Rebekah entfernte er den Dolch wieder, da diese mystischen Objekte ihm durch seine Werwolfseite nichts anhaben konnten. Als der Dolch nach 900 Jahren aus Finns Körper entfernt wurde, hatte dieser Schwierigkeiten sich einzuleben.

Früheres LebenBearbeiten

Mikaelson Kinder
Finn wurde vor mehr als 1000 Jahren als Sohn der reichen osteuropäischen Großgrundbesitzer Mikael und Esther geboren. Er wuchs an dem Ort, welcher heute als Mytic Falls bekannt ist, auf nachdem seine Eltern noch vor ihrer Geburt aus Europa geflohen sind. Er lebte zusammen mit seinen Geschwistern und seinen Eltern in einem Dorf, indem auch Werwölfe wohnten. Über 20 Jahre lebten die Dorfbewohner friedlich miteinander, bis sich eines Nachts bei einem Vollmond Klaus und Henrik hinausschlichen um zu sehen wie die Wölfe sich verwandelten. Dabei wurde Henrik jedoch tödlich von den Werwölfen verletzt, sodass Niklaus Henrik's leblosen Körper bei Sonnenaufgang zurücktrug. Mikael beschloss daraufhin seine Familie zu schützen, er flehte Ayanna an, seine Kinder zu schützen und mit übermenschlicher Kraft auszustatten, doch diese weigerte sich. So vollzog Esther das Ritual welches ihren Ehemann Mikael und ihre Kinder Finn, Elijah, Kol, Rebekah und Niklaus zu Vampiren machte.

Dafür wendete Esther einen Zauber an, Mikael mischte menschliches Blut in den Wein welchen er seinen Kinder gab und tötete diese anschließend. Kurz nach der Verwandlung bemerkt Finn die negativen Seiten des Vampirdaseins. Er wollte nie dieser Spezies angehören und verachtete seine Art demnach. Nachdem sich herausstellte das Klaus nicht Mikaels Sohn ist und der Hybriden-Fluch auf diesen gelegt wurde, verliesen Finn und Kol das Dorf. Ihre Mutter wird totgeglaubt.

1114Bearbeiten

Finn lebte 1114 mit seiner Familie in Italien. Finn begegnete den Jägern aus der Bruderschaft der Fünf, jedoch ahnten diese vorerst nicht das Finn und seine Geschwister Vampire waren, da sie Tageslichtringe besaßen und sich somit am Tag draußen aufhalten konnten. Als Alexander, ein Vampirjäger der Fünf, jedoch herausfand was die Mikaelsons waren erdolchte er Finn und seine Geschwister Elijah, Kol, Rebekah und Niklaus mit einem Weißeichen-Asche-Dolch. Durch Niklaus Werwolf-Seite zeigte der Dolch bei diesem jedoch keine Wirkung und so erwachte Klaus wieder und tötete die Jäger. Danach entfernte Niklaus die Dolche bei allen Geschwistern, bis auf den von Finn da er diesem und dessen Urteilsvermögen nicht traute. Etwa 900 Jahre lang lag Finn daraufhin neutralisiert in einem Sarg.

Vampire DiariesBearbeiten

In Vampire Diaries geschah folgendes: Elijah zog Finn in der 3 Staffel den Dolch aus der Brust, dadurch erwachte Finn nach 900 Jahren wieder. Gemeinsam mit seinen Geschwistern wendete er sich gegen seinen Halbbruder Niklaus, welcher immer wieder die Familienmitglieder neutralisierte. Die Geschwister befanden sich gerade in einem Rachefeldzug als ihre totgeglaubte Mutter Esther auftauchte um scheinbar zwischen den Geschwistern zu schlichten. Esther wurde von den Bennett-Hexen aus dem Sarg befreit und verschwieg was ihr eigentlicher Plan war. Finn schloss sich jedoch sehr schnell seiner Mutter an und plante mit dieser seine Geschwister und die ganze Vampir-Spezies auszulöschen. Dabei war er auch bereit sich selbst zu opfern. Seine Mutter vollzog einen Zauber mit dem sie die Schicksale ihrer Kinder verband, dazu benötigte sie Finns Blut, welches er ihr breitwillig gab. Und selbst als Esther Zweifel hatte, da Elijah sehr moralisch sei bestand Finn weiterhin darauf den Zauber zu vollziehen. Jedoch schlug der Zauber fehl, da die benötigte Verbindung zu den Bennett-Hexen unterbrochen wurde. Nach dem fehlgeschlagenen Zauber verschwand Finn mit Esther.

Niklaus und Rebekah spürten Finn jedoch schon kurz darauf auf und versuchten ihn zu überzeugen den Zauber wieder rückgängig zu machen. Um Finn von weiteren Ideen abzubringen brachte Niklaus Finn und Sage wieder zusammen. Sage war Finn große Liebe und die einzige Person welche Finn in seinem Leben verwandelte.
Finn getötet durch den Weißeichenpfahl
Sage brachte wieder Leben in Finn und zeigte diesem wie schön das Leben doch sein konnte. Die Beiden verbrachten einen ausgelassenen Abend miteinander.

Am selben Abend brach Bonnie die Verbindung zwischen den Mikaelson-Geschwistern. Als Finn dann von Matt getötet wurde starb dieser als einziger und vor den Augen seiner Liebsten. Einige Minuten/Stunden nach Finns tot erlagen auch Sage und Troy seinem Schicksal. Dadurch wurde bekannt das mit dem Tod eines Urvampirs dessen ganze Blutlinie ausstirbt.

New OrleansBearbeiten

Fähigkeiten und KräfteBearbeiten

StärkenBearbeiten

  • Extreme, übermenschliche Stärke. Urvampire sind stärker, als normale Vampire.
  • Übermenschliche Geschwindigkeit. Urvampire sind schneller, als normale Vampire.
  • Kontrolle der Emotionen: Urvampire können ihre Menschlichkeit und damit ihre Gefühle ein- und ausschalten.
  • Traumkontrolle: Urvampire haben Kontrolle über die Träume von Menschen und anderen Vampiren.
  • Sinnessteigerung: Urvampire können besser riechen, sehen und hören.
  • Manipulation: Urvampire können das Gedächtnis von Menschen ändern und löschen. Sie können sie in jeglicher Weise beeinflussen und dazu zwingen bestimmte Dinge zu tun. Man nennt es auch Gedankenkontrolle. Außerdem sind sie dazu in der Lage auch normale Vampire zu beeinflussen, allerdings kann niemand sie beeinflussen.
  • Unsterblichkeit: Nach der Verwandlung hört man auf zu altern und wird immun gegen alle Krankheiten und Infektionen. Urvampire leben ewig, nur ein bestimmter Holzpflock kann ihnen das Leben nehmen.
  • Werwolfbiss: Der Biss eines Werwolfs tötet einen Urvampir nicht, anders als bei normalen Vampiren. Er schwächt ihn lediglich für ein paar Stunden.
  • Waffen aus Holz verletzten einen Urvampir, können ihn aber nicht töten.
  • Beschleunigte Heilung: Urvampire heilen mit übernatürlicher Geschwindigkeit bei Verletzungen jedweder Art.

SchwächenBearbeiten

  • Eisenkraut: Die seltene Pflanze ist in der Lage andere Vampire vor der Manipulation der Urvampire zu beschützen. Genauso ist es bei Menschen.
  • Schutzzauber eines Wohnhauses: Der natürliche Schutzzauber verhindert, dass ein Urvampir ohne Zustimmung des Besitzers ein Haus betreten kann.
  • Magie: Hexen sind dazu in der Lage die Blutgefäße eines Vampirs zum Platzen zu bringen und erzeugen so Aneurysmen.
  • Unfruchtbarkeit: Vampire können keine Kinder zeugen.
  • Weißeichenpflock: Ein Pflock aus Weißeiche gefertigt, ist die einzige Waffe, die einen Urvampir töten kann.
  • verzauberte Dolche: Klaus besitzt ein paar mysthische Dolche, die er vor vielen Jahrhunderten den fünf Jägern abgenommen hat, die versuchen wollten ihn und seine Familie zu töten. Ihm machten die Dolche durch seine Werwolfseite allerdings nichts aus. Seinen Geschwistern hingegen schon: Stößt man sie ihnen ins Herz, sind sie so lang außer Gefecht gesetzt, bis man den Dolch wieder entfernt.

BeziehungenBearbeiten

AuftritteBearbeiten