FANDOM


Farewell to Storyville
Staffel Eins, Episode 16
Folge16
Originaltitel Farewell to Storyville
Erstausstrahlung (USA) 11. März 2014
Erstausstrahlung (DE) noch unbekannt
Regie Jesse Warn
Drehbuch Michael Narducci
Episodenübersicht
Vorherige
Le Grand Guignol
Nächste
Moon Over Bourbon Street

Handlung Bearbeiten

Zu Beginn wird der kleine Klaus gezeigt wie er Rebekah bei Sturm tröstet und er verspricht immer bei ihr zu bleiben. Aber nun ist Klaus ist gekommen um Rebekah zu töten aber Elijah will ihn daran hindern. Elijah hat das Messer und Klaus den Weißeichen-Pfahl. Alle drei sind auf dem Friedhof gefangen.

Marcel telefoniert am Morgen mit Bekah. Davina soll einen Schlupfloch finden. Doch diese steht neben sich. Klaus und Elijah liefern sich ein langes Wortgefecht. Man sieht wie Elijah Klaus das Bogenschießen beibringt und dieser von seinem Vater misshandelt wurde. Rebekah kommt und wirft Klaus vor sie dazu getrieben zu haben.

Camie besucht Davina. Sie erzählt, dass im Tod die Ahnen ihr gedroht haben. Marcel und Kieran reden derweil über dessen Fluch. Kieran hat die Hoffnung verloren. Derweil beginnt Rebekah' Prozess. Sie und Klaus streiten. Wieder ein Flash-Back. Rebekah stellt sich gegen ihren Vater und bremst ihn bevor er Klaus tötet. Klaus ist fertig mit Bekah und greift an aber Elijah greift ein und hat nun den Pfahl.

Camille will Davina helfen und versucht sie aufzuheitern. Die Hexe will aber nicht von allen benutzt werden. Rebekah verliert die Hoffnung. Sie und Marcel sprechen über das Steben und sie bittet ihn zu fliehen. Klaus begreift nicht warum Elijah seine Schwester beschützt. Dieser versucht ihm klar zu machen, dass Bekah auch ihn liebt. Man sieht wie Bekah damals versucht hat ihren Vater zu ermorden aber Elijah hielt sie davon ab. Klaus will seinen Bruder provozieren aber dieser wirft den Pfahl weg. Klaus ersticht Elijah mit dem Messer der Qualen. Dann kommt Rebekah mit den Pfahl.

Genevieve wird von Marcel besucht, der sie um Hilfe bittet für einen Friedensvertrag. Aber die Hexen wollen Davina haben. Klaus versucht Bekah gegen Marcel auf zu hetzen. Er will, dass Rebekah zu gibt, dass sie Nick töten wollte, was sie auch tut. In seiner Wut sticht er sie mit dem Pfahl. Aber er trift nicht ihr Herz. Sie sprechen sich aus und Klaus gesteht sie alle geliebt zu haben aber er von Mikael und anderen zu dem gemacht wurde was er ist.

Marcel möchte Davina zu den Hexen bringen damit es dieser besser geht. Klaus zieht währenddessen das Messer aus Elijah. Marcel und die Hexen schließen den Packt ab. Klaus verzeiht Rebekah und Marcel. Klaus rät Bekah zu gehen um glücklich zu werden. Er und Elijah werden in New Orleans bleiben. Rebekah sammelt ihre Sachen ein als Elijah kommt. Sie gibt ihm Hoffnung, dass Klaus noch der Alte irgendwo ist. Marcel erklärt Klaus, dass er ihn töten muss um King von New Orleans zu sein.

Klaus geht aber Elijah kommt und verbannt Marcel. Klaus lobt ihn aber die Stimmung ist weiter angespannt. Rebekah will mit Marcel gehen aber dieser möchte bleiben um um sein Besitz zu kämpfen. Rebekah wünscht ihm Glück und geht. Sie geht zu Hayley und verabschiedet sich. Sie bittet sie vorsichtig zu sein und möchte, dass das Kind Geschichten von ihr erzählt bekommt. Klaus packt ein paar Erinnerungsstücke aus, die er aufbewahrt während Rebekah weg fährt.