FANDOM


Cary
Cary
Allgemeine Informationen
Geboren 20. Jahrhundert
Geschlecht männlich
Spezies Werwolf
Status Lebend
Familien-Information
Familie - Niklaus' Vater † (Vorfahr)

- Niklaus Mikaelson (entfernter Verwandter)
- Hope Mikaelson (entfernte Verwandte)
- Mitglieder des Halbmond-, Guerrera- und North East Atlantic Rudels

Übernatürliche Information
Auftritt
Gespielt von Jesse C. Boyd
Erster Auftritt Reigning Pain in New Orleans
Letzter Auftritt The Big Uneasy

Cary ist ein Werwolf, der seinen ersten Auftritt in der neunten Folge der ersten Staffel hat. Er trägt einen Ring bei sich, den die Urvampir-Geschwister noch sehr genau kennen. Der Ring zierte vor 1000 Jahren die Hand ihrer Mutter Esther Mikaelson. Cary erzählte von einer  Legende, die besagte, dass eine mächtige Hexe vor vielen Jahren ein Kind mit einem Werwolfhäuptling zeugte. Später wurde dieses Kind in etwas verwandelt, dass niemand  je zuvor gesehen hat. In einen Vampir. Die Legende handelte von Niklaus Mikaelson.

Früheres LebenBearbeiten

Über Carys früheres Leben ist noch nichts bekannt.

New OrleansBearbeiten

Fähigkeiten und KräfteBearbeiten

StärkenBearbeiten

  • extrem Stärke und Schnelligkeit: Werwölfe sind schneller und stärker, als andere Tiere und Menschen. Sie springen höher, laufen schneller und weiter, ohne ein Anzeichen von Erschöpfung.
  • Wut: Wütende Werwölfe sind unter Umständen für kurze Zeit stärker als Vampire. Die Wut steigert ihre Kräfte.
  • Sinne: Werwölfe besitzen eine überdurchschnittlichen Geruchs-, sowie Seh- und Hörsinn.
  • pyhsische Belastbarkeit: Werwölfe sind stärker und resistenter als Menschen.
  • Selbstheilung: Verletzungen und Wunden heilen bei Werwölfen von allein. Ähnlich wie die Selbstheilung bei Vampiren.
  • Werwolfbiss: Der Biss eines Werwolfs tötet einen Vampir. Es ist ein äußerst schmerzvoller Tod, mit Halluzinationen, Schwäche und Fieber. Urvampire überleben diesen Biss, sind aber für Stunden außer Gefecht gesetzt.
  • Vollmond: An Vollmond erreichen Werwölfkräfte ihren Höhepunkt.
  • Verwandlung: Werwölfe verwandeln sich an Vollmond, haben dann aber keine Kontrolle über sich.
  • Mondlichtring: Er kann die Werwölfe davor bewahren, sich an jedem Vollmond zu verwandeln, so wie ein Tageslichtring Vampire vor der Sonne beschützt.

SchwächenBearbeiten

  • Genickbruch: Ein Werwolf stirbt, wenn ihm das Genick gebrochen wird.
  • Wolfs-Eisenhut: Diese Pflanze wirkt auf Werwölfe wie Eisenkraut auf Vampire. Bei Berührung verbrennt sie ihnen die Haut und schwächt, sollte sie in den Kreislauf gelangen.
  • Magie: Hexen können bei Werwölfen mehrere Aneurysmen erzeugen und ihnen dadurch unerträgliche Schmerzen zufügen.
  • Enthauptung: Das Abtrennen des Kopfes bedeutet für den betroffenen Werwolf den sofortigen Tod.
  • Vampire: Wenn kein Vollmond ist, sind Vampire Werwölfen überlegen.
  • Herz-Extraktion: Reißt man einem Werwolf das Herz aus der Brust, stirbt er.

BeziehungenBearbeiten

Über seine Beziehungen ist bisher ebenso wenig bekannt.

AuftritteBearbeiten